cloud
cloud
cloud
cloud
cloud
cloud

Häufig gestellte Fragen


Die Großtagespflege (GTP) oder auch Kindertagespflege ist die zweiteilige Betreuung von Kindern durch Tagespflegepersonen (in der Regel Tagesmütter/-väter, aber auch Erzieher). Es gibt sie für Kinder verschiedener Altersstufen (0-14Jahre). Hauptsächlich werden aber sehr junge Kinder unter drei Jahren innerhalb einer familiären Struktur in einer kleinen Gruppe von festen Bezugspersonen betreut.
Selbstverständlich. Für das Gebäude liegt ein aktuelles Statikgutachten vor und die Einrichtung wurde kinderfreundlich umgestaltet. Demnach gibt es nichts dagegen einzuwenden, die Räumlichkeiten wieder zu nutzen.
Kernöffnungszeiten:
Montags bis Freitags:
8:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Randzeiten:
Montags bis Freitags:
Frühdienst: 06:00 Uhr bis 8:00 Uhr
Spätdienst: 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Obwohl wir in Kooperation mit dem St. Marienhospital Vechta eine betriebliche GTP sind, dürfen grundsätzlich alle Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren bei uns betreut werden.

Unser Betreuungsschwerpunkt liegt jedoch im Alter von 0 bis 3 Jahren. Hierbei ist zu beachten, dass eine GTP für Kinder über 3 Jahren lediglich ein nachrangiges Angebot darstellt.

Bevor dieses Angebot also genutzt werden kann, muss vorerst geprüft werden, ob ein Platz im vorrangigen Betreuungsangebot zur Verfügung steht. Hier stehen wir Ihnen gerne bei Fragen zur Seite.

Maßgebend für die Kostenermittlung ist die Satzung des Landkreises Vechta über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der jeweils gültigen Fassung (siehe Homepage des Landkreises Vechta, Bürgerservice). Ein Verpflegungszuschuss wird individuell vereinbart und im Betreuungsvertrag festgehalten. Hygiene und Pflegeprodukte werden von den Eltern zur Verfügung gestellt.
Gemeinsam mit der Tagespflegeperson besprechen Sie Ihre gewünschten Betreuungszeiten (im Idealfall direkt auf Ihre Arbeitszeiten abgestimmt). Diese bildet die Grundlage für die Betreuung. Hierbei stellt es kein Problem da, wenn Sie im Schichtdienst arbeiten. Sobald Sie Ihren Dienstplan haben, teilen Sie uns ihre Arbeitszeiten mit, und wir bauen diese in unseren eigenen Plan mit ein.

Sie können jedoch leider nicht kurzfristig anrufen, um eine spontane Betreuung zu vereinbaren. Die zu Monatsanfang oder – ende festgelegten Zeiten müssen innerhalb des laufenden Monats eingehalten werden, und die im Vertrag festgelegte Anzahl der Betreuungsstunden dürfen dabei nicht überschritten werden.

Im Landkreis Vechta müssen Tagesmütter an einer 160 Stunden umfassenden Qualifizierungsmaßnahme teilnehmen und die anschließende Prüfung bestehen.

Aber auch nach dem bestandenen Abschlusszertifikat müssen Tagesmütter jährlich 12 Unterrichtsstunden für Weiterqualifizierungen nachweisen. Es können jedoch auch Erzieher in der Großtagespflege tätig sein. Diese haben eine 4-jährige, staatlich anerkannte Ausbildung absolviert. Dennoch müssen auch Erzieher die jährlichen 12 Unterrichtsstunden für Weiterqualifizierungen nachweisen.

Es dürfen maximal 10 Kinder von mindestens 2 Tagespflegepersonen (TPP) zur gleichen Zeit betreut werden.

Bei uns dürfen aber 17 Kinder angemeldet sein. Es sind noch ein paar Plätze frei.